Sonntag, 22. April 2018, 01:04 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

Montag, 11. März 2013, 11:22

Forenbeitrag von: »Marco der Panda«

Yttriumschicht und leuchten ?

Hallo die Damen und Herren , zur Zeit habe ich folgende Frage auf dem Schreibtisch : Gefragt wird ob eine Yttriumschicht bei 3-30keV / 0,413- 4,13*10^-2 nm leuchtet . Solch eine Anwendung haben wir bei uns im Haus noch nicht bedient , insofern kann ich auch kein Statement dazu abgeben . Hat sich schon mal jemand damit beschäftigt , eine konkrete Aussage oder einen Lösungsansatz ? Über ein kurzes Statement würde ich mich sehr freuen und verbleibe vorerst mit herzlichem Dank , Marco D`Agostino

Freitag, 8. April 2011, 21:15

Forenbeitrag von: »Marco der Panda«

Spritzschichten für Probleme der Energieerzeugung

Soooo ... Antworten ... Zinn deswegen weil es gut verfügbar ist und keine toxischen Eigenschaften hat. Im Periodensystem steht Zinn über dem Blei, hat aber nur die hälfte der Atommasse. Aufgrund der hohen Dichte wäre Zinn trotzdem in der Lage Gammastrahlung aufzufangen. Weiterhin stellt sich mir die Frage der Anwendung: Was soll Beschichtet werden und warum ? Sollen Bauteile geschützt werden ? Soll ein Reaktor vergiftet werden ? ... oder als Havarielösung nach einem Unfall ? Außerdem kommt es au...

Donnerstag, 7. April 2011, 19:09

Forenbeitrag von: »Marco der Panda«

Spritzschichten für Probleme der Energieerzeugung

Hallo Plasmatron, einerseits bin ich kein Chemiker sondern nur Anwendungstechniker. Allerdings reicht es mir nicht zu wissen das etwas funktioniert, vielmehr möchte ich auch den Dingen auf den Grund gehen und verstehen warum etwas so ist wie es ist. Soll bedeuten dass vielleicht die eine oder andere Aussagenicht immer dem entsprechen muss was chemikalisch richtig ist, sondern auf einer Annahme beruht. Selbstverständlich bin ich für jede Kritik, Verbesserung und Wegweisung dankbar. Die Chemie ist...

Donnerstag, 7. April 2011, 14:19

Forenbeitrag von: »Marco der Panda«

Versiegeln/Imprägnieren von Zylindrischen Bauteilen

Zitat : @Marco der Panda kennst du Firmen die solche Systeme im Einsatz haben, speziell im Bereich zylindrische Bauteilfertigung? Hast du Erfahrungen mit dem Sprühauftrag von 2K Systemen bzw auch 1K ? Zu 1. : Genaue Angaben über Verwender habe ich keine, wie in vielen Anwendungen muß bestimmt auch für Dein Projekt eine Custom-Made-Lösung kreiert werden. Sollte aber auch kein großesProblem darstellen. Hilfreich wäre es bei der Automobilindustrie zu forschen.Lackierarbeiten werden dort auch automa...

Donnerstag, 7. April 2011, 13:47

Forenbeitrag von: »Marco der Panda«

Spritzschichten für Probleme der Energieerzeugung

Hallo Forenuser, als begeisterter Plasmasbeschichter möchte ich mich gern integrieren und gemeinsam mit Euch an Lösungen arbeiten.. Fragestellung : Spritzschichten zum Schutz gegen radioaktive Strahlung (Neutronenfänger) Als neutronenabsorbierendes Material würde sich Blei, alternativ Zinn anbieten. Alle Materialien könnten mittels Flamm- oder Plasmaspritzen auf die zu Behandelnden Bauteile aufgetragen werden. „Eine weitere Alternative für die Herstellung Neutronen absorbierenden Bauteile sind A...

Dienstag, 5. April 2011, 20:11

Forenbeitrag von: »Marco der Panda«

Versiegeln/Imprägnieren von Zylindrischen Bauteilen

Hallo Daniel, es geht also im Kern darum einen 2K-Siegler automatisiert auf einen rotierenden Körper aufzutragen. Es würde sich eine Sprühautomation anbieten mit einem Mischkopf um 2 Medien zusammen in einem vorher fest definierten Mischungsverhältnis aufzutragen. Vorteile: - Keine Beachtung der Tropfzeit notwendig - Durch Anpassung von Sprühdruck, Mediumsmenge und Düsenabstand nur geringer Sprühnebel, somit keine Absaugung notwendig - Da die Medien nur im Sprühkopf Kontakt haben keine Reinigung...

Dienstag, 5. April 2011, 19:40

Forenbeitrag von: »Marco der Panda«

Ich möchte mich vorstellen ...

Mein Name ist Marco und ich komme aus Siegen. Ich bin jetzt in der F & E und der Produktion in einem Unternehmen tätig welches sich auf die Herstellung von Ersatzteilen der Halbleiterindustrie spezialisiert hat. Mein Aufgabengebiet umfasst das erarbeiten von Parametern und die Produktion von plasmagespritzten, keramischen Schichten auf Bauteilen für Waferfab´s, der Luft- und Raumfahrt und dem Maschinenbau. Überwiegend kommt Yttriaoxid und deren Mischoxide zum Einsatz, Zirkonoxid aber auch Alumin...